ABOUT OPEN ARMS YOGA COMMUNITY

OPEN ARMS bietet Yoga und nimmt dafür einen nicht festgelegten Geldbetrag, kurz: Eine Spende. Es geht darum, intelligent zu teilen. Es geht darum, auf freiwilliger Basis zu geben und nehmen. Jeder bekommt Yoga und gibt am Ende seinen Teil dazu.

Dem Konzept von OPEN ARMS liegt der Glaube an die Möglichkeit einer tragfähigen community zugrunde, von der jeder individuell profitiert. OPEN ARMS reagiert mit diesem low-profit Konzept auf unsere ökonomische und gesellschaftliche Realität. Let’s face it: In einer Stadt wie Berlin dominieren heute moderne Lebensentwürfe, aus denen nur bedingt sicheres Einkommen erwächst. Am Anfang steht die Möglichkeit, sein eigenes Ding zu machen und mittendrin erkennt man, dass aus dieser Freiheit eine Notwendigkeit wird. Konventionelle Arbeits- und Erwerbsschemata sind in Auflösung begriffen, und mit ihnen materielle Sicherheit und Vorhersagbarkeit. Auf die Frage: „Was verdiene ich nächsten Monat?“ hat OPEN ARMS eine Antwort: Gib’ was du heute kannst.
CA$H ONLY!

ABOUT YOGA

Bei Open Arms Yoga Community wird Forrest Yoga unterrichtet, ein kontemporärer Yogastil, der von Yogameisterin Ana Forrest geschaffen wurde und seit bald 40 Jahren kontinuierlich weiter entwickelt wird.
In den USA geboren und zu Hause, reist Ana heute um die ganze Welt, um ihr einzigartiges Yoga mit ihren Schülern zu teilen, weiter zu entwickeln und weiter zu vermitteln.
Forrest Yoga ist ein lebendiges, offenes System, in das neue Erkenntnisse, Wissen, Kritik und Impulse von Forrest Yoga Lehrern und Schülern Eingang finden.
Forrest Yoga widmet sich den Herausforderungen und Problemen, die sich uns heute stellen, physisch und psychisch. Es ermutigt, wieder in Verbindung zu treten mit dem eigenen Spirit – dem Geist oder Genius, der unser Leben speist.

Es ist bekannt für seine intensive physische und innerlich fokussierte Übungspraxis, die darauf abzielt, transformative Erfahrungen von der Matte mit ins Leben zu nehmen.

Die Yogapraxis erzeugt schrittweise ein umfassenderes Selbstverständnis und fordert dazu auf, emotionale und mentale Blockaden, die das eigene Leben bestimmen und behindern, zu erkennen und zu beseitigen.

Ana Forrest: „Ich habe Forrest Yoga während meines eigenen Heilungsprozesses entwickelt. Manche der klassischen Yoga-Haltungen habe ich aus meiner Erfahrung heraus dem modernen Körper angepasst, und teilweise auch neue Modifikationen gefunden, um den physischen Beschwerden beizukommen, die unser heutiger lifestyle mit sich bringt.“

Unsere Haltungsgewohnheiten, z.B. stundenlanges Arbeiten am Computer, verursachen strukturellen Stress im Körper, der zu Haltungsschäden, Schmerzen und Krankheiten führen kann.

Ana Forrest: „Wir alle verlangen nach Herausforderung, Abenteuer und einer täglichen Portion Freude.  Auf meinem persönlichen Heilungsweg habe ich festgestellt, dass ich meinen Spirit verloren hatte. Etwas, das ich heute bei anderen wahrnehme.“

Yoga erfordert weder Kraft, noch Flexibilität; es erfordert nur die Bereitschaft zu lernen, wie man authentisch fühlt und handelt.

Die Praxis wird durch vier Säulen getragen– Atem, Stärke, Integrität und Spirit.

Atem
Forrest Yoga vermittelt, wie man in Fühlung mit dem eigenen Körper kommt, tiefer atmet und die Kraft des Atems nutzt, um Lebendigkeit in jede Zelle zu bringen.

Stärke
Durch das gezielte Aktivieren des eigenen, physischen Kerns – vergleichbar mit dem, was in asiatischen Kampfkünsten ‘Hara’ genannt wird – stärkt man sich von innen nach außen und zentriert sich mental.
Ihr Aufbau macht jede FY-Klasse zu einem intensiven Erlebnis, das die Sinne schärft.
Lange Haltephasen helfen, tiefer in die Haltungen zu finden und Fortschritte in Verständnis und Ausrichtung zu machen. Durch die entstehende Hitze schwitzt man Giftstoffe aus. Tiefes Atmen verjüngt die Zellen und versorgt sie mit frischem Sauerstoff.

Integrität
Forrest Yoga vermittelt die Kompetenz, Haltungen individuellen Bedürfnissen anzupassen, besonders im Hinblick auf physische und emotionale Verletzungen. Indem man ehrlich und aufmerksam mit seinen Grenzen arbeitet, entwickelt man die Gabe, mit Angst und Anstrengung anders umzugehen. Und es ermöglicht, mit mehr Neugier, Integrität und Selbstbewusstsein durch’s Leben zu gehen.

Spirit
Es geht darum, ein Empfinden von Freiheit zu vermitteln, die Verbindung zum eigenen Spirit zu finden und den Mut zu fassen, so zu leben, wie es unser Spirit verlangt.

ABOUT Deborah Haaksman, GRÜNDERIN VON OPEN ARMS YOGA
Ich glaube, jeder Mensch hat die Sehnsucht, durch das, was er oder sie tut, den eigenen Ausdruck in der Welt zu finden. Das brachte mich zunächst zum Studium des Szenischen Schreibens an der Universität der Künste Berlin. Meine Anfangszeit als Autorin war vielversprechend, gleichzeitig fehlte mir was. Yoga machte mir Spaß und half mir dabei, besser mit mir und dem Leben klar zu kommen. 2007 absolvierte ich meine erste Ausbildung bei Spirit Yoga Berlin unter der Leitung von Patricia Thielemann-Kapell.
2010 ging ich in die USA, um eine zweite Ausbildung bei Yoga-Meisterin Ana Forrest zu machen. Im Frühjahr 2012 schloss ich das Forrest Yoga Advanced Teacher Training ab. Momentan befinde ich im Mentorship Training mit Forrest Yoga Guardian Brian Campbell.

© claudiacasagrande.com


ABOUT OPEN ARMS

OPEN ARMS offers yoga on a donation basis. It’s about sharing intelligently. It’s about giving and receiving based on the honest evaluation: What’cha get? And what’cha got? OPEN ARMS believes in the possibility of a community each and every individual benefits from. OPEN ARMS acknowledges today’s economic and social reality by establishing a low-profit-concept. Let’s face it: The dominating contemporary lifestyle in a city like Berlin does not necessarily create safe income on a regular basis. The original freedom of starting off a career by just doing your thing becomes a necessity in the larger picture. Conventional patterns of working and earning are dissolving and so are financial predictability and security. To the question: What am I gonna earn next month? OPEN ARMS has an answer: Give what you can afford today.

CA$H ONLY!

ABOUT YOGA

Open Arms Yoga Community features Forrest Yoga, a contemporary yoga style developed by modern yoga master Ana Forrest, who continually hones the science and philosophy behind her technique.
Being born in the USA, Ana travels the whole world today to share her unique kind of yoga with the hoop of her students.
Gathering almost fourty years of teaching experience, Ana keeps Forrest Yoga alive and evolving by weaving in the needs, insights and knowledge of the various people she works with. Forrest Yoga addresses the challenges people face today, both physical and emotional. It’s about being empowered and being courageous to reconnect with one’s own spirit– the essence and intelligence of our life-force– building a sense of integrity and aliveness and act on the truth of this experience.

Forrest Yoga is renowned as an intensely physical and internally focused practice that emphasizes how to carry a transformative experience off the mat and into daily life. 

The practice challenges students to access their whole being and to use Forrest Yoga as a path to finding and then cleansing the emotional and mental blocks that dictate and limit their lives.  Students cultivate an acute awareness of their own practice and life process.

Ana Forrest:
“I developed Forrest Yoga as I was working through my own healing.  I took poses and modified or created new ones to address today’s lifestyle physical ailments.  For example, the ailments that our bodies are manifesting due to our lifestyle.”

To give an example: Sitting in front of a computer all day—what most of us do—can create structural stress in the body, eventually leading to permanent damage of posture, pain and illnesses such as chronic lower back pain, neck pain or intestinal disorders.

Ana Forrest:
“We also crave and need challenge, adventure and a daily diet of delight.  In my own healing quest, I recognized my loss of Spirit.  Something I now see in others – this modern day sense of bereft Spirit.  Through Forrest Yoga you get your physical health and strength and also a place in which to welcome your Spirit back home.  And by this I do not mean a spiritual practice but rather being your authentic self.”

Forrest Yoga does not require strength or flexibility; it only requires a willingness to learn how to feel authentically and respond honestly.

The practice is founded on four pillars — Breath, Strength, Integrity and Spirit.

Breath

Forrest Yoga teaches you how to breathe deeply, connect in feeling with your body, use the power of breath to bring aliveness into every cell of your body and ignite your passion for living.

Strenght

Forrest Yoga teaches you to connect to your core, to be strong and centered. The intense pose sequences are designed to help you develop the skills to awaken each of your senses. The long holds help you progress in the poses and go deeper. Aided by the use of heat, your body is freed from toxins; the deep breathing  oxygenates and rejuvenates every cell in your body.

Integrity
Forrest Yoga teaches you to become proficient at safely tailoring each pose to work best for you, particularly with physical and emotional injuries. By learning to work honestly at your edges, you develop effective tools to deal with fear and struggle. This makes it possible for integrity, self-awareness and playful curiosity to become part of your daily life.

Spirit

Forrest Yoga’s intent is to create a sense of freedom, a connection to your Spirit and the courage to walk as your Spirit dictates.

ABOUT Deborah Haaksman, FOUNDER OF OPEN ARMS YOGA
I believe every human being is longing to find unique expression in the world by what he or she does. Each and everyone of us is longing to be seen, to matter. In my case, this desire lead to study Dramatic Writing at the Berlin Univerity of the Arts. My beginnings as a writer were somewhat promising, though something was lacking. Suffering occasional existential angst as a freelancing artist combined with my enthusiasm for yoga lead to the idea of taking the teacher training at Spirit Yoga Berlin, which I completed in 2007 under the lead of Patricia Thielemann-Kapell. After gathering experience as a teacher at Spirit Yoga for three years, I decided to enhance my skills by joining the teacher training with my beloved teacher, Ana T. Forrest, in the USA.

© claudiacasagrande.com

Like on stage, yoga creates something out of the moment. Although there is the text, the structure, and the outline, the magic that happens originates from the people and from a specific quality in time. I feel this phenomenon is somehow related to the genius loci of Berlin: the feeling that you are experiencing something unique, something that couldn’t be yesterday and can’t be tomorrow.

By founding OPEN ARMS YOGA, I want to give back to the city and its people what I get: Inspiration for life.